März 2015
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archiv

Senkt Indonesien die Eintrittsgebühr?

Visa-On-Arrival

Könnte bald wegfallen: Visa-on-Arrival für Indonesien

Der indonesische Minister für Tourismus Arief Yahya hat angekündigt, dass das Land die Absicht hat die Zahl der Länder, deren Einwohner mit kostenlosen Visa einreisen können, von bisher 15 auf 40 zu erhöhen. Neben China, Frankreich, Russland, Japan und den USA soll auch Deutschland zur Gruppe der Länder gehören, für die in Zukunft die Einreisegebühr in Höhe von 35$ für ein 4-Wochen-Visum wegfallen soll.
Die neue indonesische Regierung hat das Ziel, die Zahl der Touristen von derzeit 9,5 Millionen innerhalb von 5 Jahren auf 20 Millionen jährlich zu steigern.

Ob auch eine Verlängerung des Aufenthaltsdauer auf 8 Wochen, wie es noch in den 90iger Jahren der Fall war, beabsichtigt ist, ist noch nicht klar.
Insgesamt deutet sich mit dieser Entscheidung eine Kehrtwende in die indonesischen Einreisepolitik an. Während die politischen Eliten bisher eher das Ziel hatten, die Zahl der Touristen zu begrenzen und nur daran interessiert waren, das höhere Preissegment zu bedienen, sieht der neue Präsident Widodo in einer Steigerung der Tourismuszahlen offensichtlich auch eine Möglichkeit breitere Schichten vom Tourismus profitieren zu lassen.
In den 80iger und 90iger Jahren war das eindeutig der Fall. Damals war Indonesien voller Rucksackreisender mit begrenztem Budget, die aber überall für wenig Geld bei den Einheimischen unterkommen konnten. Dieser Markt war nach Einführung der Visa-Gebühr und der Verkürzung der Aufenthaltsdauer im Land völlig ausgetrocknet.

Neue Tauchbasen: Alami Alor Dive Resort

Auch in Alor tut sich was. Am Eingang der Kalabahi Bucht, in unmittelbarer Nähe der besten Critter-Tauchplätze wurde eine neues Tauchresort eröffnet. Das Alami Alor Resort bietet einen gehobenen Standard und wird in Kombination mit dem Alor Divers Eco Resort auf der gegenüberliegenden Seite der Pantar Straße angeboten. Max und Lauren haben die klimatisierten Bungalows innerhalb eines Jahres fertiggestellt und bieten Tauchgänge an den Korallenriffen in der Pantar Straße und natürlich besonders Critter-Tauchgänge an den Top Spots in der Kalabahi Bucht an.

Für 2015 gibt es ein besonderes Angebot: Bei Buchung eines Kombi-Paketes von jeweils 6 Tagen bei Alor Divers und im Alami Alor Resort gibt es einen Rabatt in Höhe von 10% sowie eine Übernachtung extra.

Buchen kann man direkt den beteiligten Tauchbasen oder bei einem auf Indonesien spezialisierten Reiseveranstalter wie Aquaventure Tauchreisen in Hannover.

Neue Tauchbasen: Triton Bay Divers

Im Südosten des Raja Ampat Gebietes liegt ein Tauchgebiet der Extraklasse, von dem bisher nur wenige Insider gehört haben und das nur selten von Tauchschiffen angefahren wird: Die abgelegene Triton Bucht (Triton Bay), am südöstlichen Ende des Vogelkopfes von Neuguinea.

Im Frühjahr 2006 hatte eine Expedition des WWF und Conservation International 52 neue Tierarten im Vogelkop-Gebiet entdeckt. Was der Öffentlichkeit damals allerdings nicht mitgeteilt wurde, war die Tatsache, dass die Expedition neben dem Raja Ampat Gebiet auch die Triton Bucht zum Ziel hatte, die in den Augen der beteiligten Wissenschaftler die eigentliche Überraschung dieser Expedition im Hinblick auf die Artenvielfalt darstellte.
Um die Bucht, die damals noch keinerlei Schutzstatus hatte, vor Plünderungen durch die auch in dieser abgelegenen Region allgegenwärtigen Fischtrawler zu schützen, einigte man sich auf völliges Stillschweigen über die Funde in der Triton Bucht. Daher musste ich mich nach meinem ersten Besuch der Bucht im Jahre 2007 auch verpflichten, keine präzisen Informationen über diesen neuen Hotspot der Artenvielfalt in Indonesien zu veröffentlichen.

Mittlerweile hat sich der Schutzstatus der Bucht erheblich verbessert: Conservation International hat am Eingang der Bucht – gleich gegenüber einem der besten Tauchplätze – eine dauernd besetzte Forschungsstation errichtet und seit ein paar Tagen gibt es sogar ein neues Tauchresort ganz in der Nähe der besten Tauchplätze. Von hier sind auch die Walhai-Tauchplätze schnell erreichbar. Wir wissen nämlich seit einigen Jahren, dass sich in der Triton Bucht eine Gruppe relativ ortsgebundener Walhaie aufhält, die vom resort aus besucht werden können.

Lisa English hat den Mut gehabt in dieser abgelegenen aber paradiesisch schönen Gegend ein Tauchresort zu eröffnen. Die ersten einfachen Bungalows sind fertig und warten auf die Gäste.

 

Weitere Informationen über das Tauchen in der Triton Bucht findet man natürlich im Bodeweb oder man sieht sich meinen Film über unsere letzte Safari zur Triton Bucht mit der Amira an. Die Copter-Aufnahmen zeigen die Bucht auch erstmalig aus der Luft und vermitteln einen guten Eindruck von der paradiesischen Schönheit der Landschaft.

Buchen kann man direkt bei den Triton Bay Divers oder bei einem auf Indonesien spezialisierten Reiseveranstalter wie Aquaventure Tauchreisen in Hannover.