Tauchsafari Tricksereien

Tauchsafari Tricksereien in Indonesien

Tauchschiff Indo Aggressor

Eine ‘Einmal im Leben’ Tauchsafari

Tauchschiff Indo Aggressor

Die Indo Aggressor

Vor ein paar Tagen hat mir ein Tauchpartner aus den USA von seinen Erfahrungen mit der Indo Aggressor aus der Aggressor Flotte berichtet. Die Schiffe der Aggressor Flotte sind besonders bei US-Amerikanern beliebt. Laut Website des Unternehmens sind aktuell 21 Tauschiffe weltweit unter dem Label “Aggressor Fleet” unterwegs.

Die Firma hat allerdings nicht gerade den besten Ruf. Bereits im vergangenen Jahr gab es Klagen über schlechte Wartung der Schiffe und inkompetente Kapitäne und Mannschaften. Auch die Unternehmensführung kommt nicht gut weg: Gäste wurden nach einer Havarie der Turks & Caicos Aggressor II nur mit einem $500 Gutschein abgespeist, der allerdings innerhalb eines Jahres für eine neue Tauchsafari mit einem Schiff aus der Aggressor Flotte eingelöst werden musste.

Von Maumere nach Kendari

Indo Aggressor Tauchsafari

Tauchsafari Maumere – Kendari (Quelle: Aggressor Fleet)

Nun aber zurück zu meinem Tauchpartner. Er hatte eine Tauchsafari von Maumere in Flores nach Kendari in Südost-Sulawesi gebucht. Laut Ausschreibung auf der Website der Aggressor Flotte sollte die 10tägige Tauchsafari zuerst nach Alor und von dort am Komba Vulkan vorbei nach Norden Richtung Wakatobi führen. Meinem Tauchpartner gefiel die Tour wegen der Kombination verschiedener Top-Tauchgebiete in Indonesien sehr und er freute sich besonders darauf, vor einem aktiven Vulkan in der Banda See tauchen zu können.
Auch die Jahreszeit war für eine derartige Tauchsafari sehr günstig. Im November kann man noch mit ruhiger See und vor allem guter Sicht in dieser Tauchregion rechnen. Deswegen riet ich ihm auch zu, an dieser ‘Once-in-a-lifetime-Safari‘ teilzunehmen. Hinzu kam noch, dass die Safari mit 32% Rabatt angeboten wurde. Bei einem regulären Preis von $4300 konnte er so eine Menge Geld sparen.

Ziel wurde gestrichen: Der Komba Vulkan

Ziel wurde gestrichen: Der Komba Vulkan

Entsprechend groß waren die Erwartungen als die Tauchergruppe nach einem Flug um den halben Globus (Chicago-Hongkong-Bali-Maumere) am 07. November in Maumere ankam. Auf dem Boot angekommen wurde ihnen vom Cruise Director mitgeteilt, die Tour ginge direkt nach Wakatobi und alle Tauchgänge würden auch in diesem Gebiet durchgeführt. Es sei nie geplant gewesen nach Alor zu fahren und am Komba Vulkan zu tauchen.
Nach seiner Rückkehr in die USA erhielt er von seinem Reisebüro die Auskunft, die Schiffe der Aggressor Flotte hätten jeweils einheimische Besitzer und die könnten die Reiseroute jederzeit ändern. Hätten schlechte Wetterbedingungen geherrscht, hätte man die Routenänderung nachvollziehen können. Das Wetter war allerdings erwartungsgemäß wunderbar und das Meer während der gesamten Safari spiegelglatt. Ich vermute daher, dass der hohe Rabatt nur dazu gedient hat, zusätzliche Gäste anzulocken und schon von Anfang an die Absicht bestand, Alor und den Komba Vulkan zu streichen, um Treibstoffkosten einzusparen.

Leider war dies nicht das einzige Pech, das meinem Tauchpartner auf dieser Safari mit der Indo Aggressor widerfuhr. In Wakatobi angekommen bat der Cruise Director das Wakatobi Dive Resort um Erlaubnis am Hausriff und weiteren Tauchplätzen in der Umgebung des Resorts zu tauchen. Erwartungsgemäß wurde dies vom Wakatobi Dive Resort abgelehnt. Über die seltsamen Machenschaften des Weißen Rajas von Wakatobi, Lorenz Maeder,  habe ich schon mehrfach im Bodeblog berichtet. Das Resort macht es Safarischiffen schwer, in der Umgebung zu tauchen. Zur Not wird sogar die lokale Polizei eingesetzt, um Tauchschiffe zu vertreiben.

Fazit meines Tauchpartners: “Das war meine letzte Tour mit einem Schiff aus der Aggressor Flotte.” Und was die Indo Aggressor angeht, spricht er die Warnung aus, dass die gebuchte Tauchsafari möglicherweise einen ganz anderen Weg nehmen kann als in der Werbung versprochen.

Im deutschsprachigen Raum werden die Aggressor- Schiffe von mehreren Reiseanbietern angeboten. Namen möchte ich hier nicht nennen, sonst kommt wieder ein anwaltliches Schreiben …


One comment

  1. NICHOLAS
    29. November 2016 at 4:06

    Sorry, dass Ihr Freund hatte so eine schlechte Erfahrung. Ich nehme an, dies ist, was passieren kann, wenn das Marketing und die Operation von zwei verschiedenen Unternehmen sind.

    Reply

Leave a Reply

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.