Erneutes Aufflammen der Kämpfe in Poso

Erneutes Aufflammen der Kämpfe in Poso

Gestern setzten Einheiten des Militärs und der Polizei in der Umgebung von Poso in Zentralsulawesi ihre Suche nach Mitgliedern einer islamistischen Terrorgruppe fort, die seit Monaten Christen in dieser Region terrorisiert. Bei einem Gefecht am 23.01. waren 13 Moslemkämpfer und ein Polizeioffizier getötet worden. Die Polizei vermutet, dass sich mehr als 50 Islamisten in den Wälder und Bergen um Poso versteckt halten und setzte heute ihre Suche fort. Die der radikal-islamistischen Bewegung Jemah Islamiyah nahe stehenden Terroristen seien mit automatischen Waffen und entsprechender Munition ausgerüstet und extrem gefährlich.

Mit dem erneuten Auflammen dieses seit über sechs Jahren andauernden Konflikts dürfte der Landweg zu den unter Tauchern beliebten Togian Inseln von Süden her wieder unterbrochen sein. Die Anreise ist ab sofort nur über Manado und Gorontalo zu empfehlen.

Link: Bodeweb

 



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.