1,5 Millionen Dollar Entschädigung für Sipadan-Opfer

1,5 Millionen Dollar Entschädigung für Sipadan-Opfer

Ein französisches Gericht hat drei Opfern der Sipadan-Entführung vor sechs Jahren 1,489 Millionen US-Dollar Entschädigung zugesprochen.
Die drei Franzosen hatten den französischen Reiseanbieter Ultramarina auf Schadenersatz verklagt., weil er sie nicht über mögliche Risiken in der Region aufgeklärt hatte.
Das Gericht schloss sich der Auffassung der Kläger an und erklärte, das Reiseunternehmen hätte realisieren müssen, dass westliche Touristen potentielle Kidnapper geradezu anziehen würden. Darüber hätte der Reiseanbieter seine Kunden informieren müssen.
Das britische Außenministerium warnt im Moment übrigens ausdrücklich vor Reisen in die Region. Zitat:

“Terroristen und kriminelle Elemente planen weiterhin das Kidnappen von Touristen auf den Inseln und Küstenzonen von Ost-Sabah. Boote, die zu den Inseln oder zu Tauchplätzen unterwegs sind, können mögliche Ziele sein. Wenn Sie Resorts in dieser Region besuchen wollen, sollten Sie äußerst vorsichtig sein.”
Demgegenüber versichert das Sabah Tourism Board, dass die Region sicher sei und die Malaisische Regierung alles unternehme, um ihre Gäste zu schützen.

Links: http://www.fco.gov.uk



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.