Lastkahn zerstört Riff vor Sipadan

Lastkahn zerstört Riff vor Sipadan

Ein großer, mit Baumaterial (Kies, Röhren, Kran, Bulldozer, etc.) beladener Lastkahn hat vor Sipadan mehrere hundert Quadratmeter Riff zerstört.
Unglaublicherweise ankerte der Kahn direkt vor Sipadans berühmtem Drop Off und wurde in der Nacht vom 15. auf den 16. Mai durch starken Wind gegen das Riff gedrückt. Er endete schließlich als riesiger, rostiger Koloss am Strand der Insel. Der Kahn zerstörte sämtliche Korallenformationen zwischen der alten Pier und Barrakuda Point.
Das Ausmaß der Zerstörung ist enorm. Einer der brühmtesten Tauchplätze Sipadans wurde durch durch diesen unerklärlichen Akt menschlicher Gedankenlosigkeit unwiederbringlich zerstört.

Ungeklärt bleibt bisher auch, was das Schiff mit Baumaterial vor Sipadan zu suchen hatte, nachdem sämtliche Tauchresorts die Insel vor einigen Jahren aus Umweltschutzgründen verlassen mussten.
Ein Artikel von Andrea und Antonella Ferrari mit aktuellen UW-Aufnahmen des zerstörten Riffs und vielen berechtigten Fragen an die Verantwortlichen findet sich hier >>>.



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.