Neuigkeiten aus der Triton Bucht

Neuigkeiten aus der Triton Bucht

Noch bleibt die Triton Bucht vor der Vogelkop Halbinsel in West Papua für Tauchschiffe gesperrt. Aber es gibt Licht am Horizont: Rosna Tarmidji von Conservation International sammelt nämlich gerade von allen Tauchschiffen, die in der Saison 2009 bis 2010 die Triton Bucht angefahren haben, die Anzahlen der Taucher und Nicht-Taucher, um sie an die Tourismusbehörde in Kaimana weiterzuleiten.
Der offizielle Brief des Distriktchefs von Kaimana steht zwar noch aus, aber man hat sich in Verhandlungen mit den Dörfern in der Triton Bucht darauf geeinigt, dass in Zukunft jeder Besucher einmal im Jahr eine Eintrittsgebühr in Höhe von 250 000 Rp/20 Euro  (für Indonesier) bzw. 500 000 Rp/40 Euro (für Ausländer) entrichten muss.

Um mit Radio Eriwan zu sprechen: Im Prinzip ist die Triton Bucht (Triton Bay) seit Januar 2011 wieder geöffnet. Da aber einige Formalien noch nicht geklärt sind, scheitert ein Besuch der Triton Bucht im Moment immer noch an folgenden ‘Kleinigkeiten’:

  • Es gibt noch niemanden in der Tourismusbehörde von Kaimana, der für den Verkauf der Eintrittstickets zuständig ist.
  • Es ist noch nicht geklärt, wo man die Eintrittskarte erwerben kann, wenn man nicht über Kaimana anreist.

Bis zur endgültigen Klärung dieser Fragen kann es noch einige Zeit dauern. Ob in diesem Frühjahr schon wieder Touren zu diesem Hotspot der Biodiversität in Indonesien möglich sind scheint daher fraglich zu sein.


One comment


Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.