Sangeang Vulkan ausgebrochen

Sangeang Vulkan ausgebrochen

Wer von Bali aus eine Tauchsafari nach Komodo unternimmt, kommt vor der Nordostküste Sumbawas auch am Sangeang Vulkan vorbei, bevor es dann in den Komodo Nationalpark geht. 2012 war ich das letzte Mal mit der Amira dort. Wir hatten interessante Critter-Tauchgänge auf schwarzem Sand. An einigen Stellen sprudelten vulkanische Gase aus dem Meeresboden.

Sangeang

Sangeang Vulkan

Damit ist vermutlich jetzt erstmal Schluss: Der knapp 2000 m hohe Vulkan brach am 30.05. mit einer starken Eruption aus. Mittlerweile sind die Aschewolken bis in eine Höhe von 15 km aufgestiegen. Sicherheitshalber wurde der Flughafen im australischen Darwin geschlossen, da die Aschewolken durch starke Höhenwinde bis ins 1200 km entfernte Australien getrieben wurden.

Der Vulkanausbruch dürfte auch erhebliche Auswirkungen auf den in unmittelbarer Nähe liegenden Komodo Nationalpark haben. Heute wurde auch der Komodo Airport in Labuhan Bajo geschlossen, so dass Komodo auf dem Luftweg bis auf weiteres nicht mehr erreichbar ist. Die Jakarta Post meldete außerdem, dass Schiffstouren nach Komodo abgesagt wurden und der Osten Sumbawas sowie die Inseln Sumba und Roti von Vulkanasche bedeckt werden. Die Vulkanasche dürfte auch im Gebiet des Komodo Nationalparks herunterkommen. Wer in den nächsten Tagen oder Wochen einen Komodo-Aufenthalt gebucht oder geplant hat, sollte sich über die neuesten Entwicklungen informieren.

Update: Hier einige aktuelle Bilder

 

Sangeang Aschewolke (30.05.) von Labuhan Bajo aus fotografiert

Sangeang Aschwolke (30.05.) von Labuhan Bajo aus fotografiert

Smog über Labuhan Bajo (31.05.2014)

Smog über Labuhan Bajo (31.05.2014)



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.