Archipelago Flotte geht unter

Archipelago Flotte geht unter

MSV Amira

Nach dem Verlust des zweiten Schiffes aus der Archipelago Fleet innerhalb kurzer Zeit, stellt das Tauchunternehmen seinen Betrieb in Indonesien ein.

Am 5. Dezember 2010, morgens um 1.30 Uhr, lief das Tauchsafarischiff Sea Safari III vor der Westküste von Waigeo im Raja Ampat Gebiet auf ein Riff. Die Sea Safari III war schon das Ersatzschiff für die am 26. Oktober ebenfalls auf ein Riff in der Dampier Straße aufgelaufene Archipelago Adventurer II, die derzeit immer noch fahruntüchtig ist.

Die Gäste und Mannschaft der Sea Safari hatten Glück im Unglück: Ihr Notruf erreichte das neue Tauchsafarischiff MSV Amira, die sich in der Nähe aufhielt, so dass am frühen Morgen alle 18 Gäste und 24 Besatzungsmitglieder erfolgreich evakuiert und an Bord der MSV Amira aufgenommen werden konnten.

Völlig überrascht vom Aufprall auf das Riff mitten in der Nacht konnten sich die Gäste und auch die Crew nur mit dem Nötigsten bekleidet in Sicherheit bringen. Die Schiffbrüchigen wurden dann an Bord der MSV Amira versorgt bis die Archipelago Fleet ein Ersatzschiff organisieren konnte, um sie schließlich nach Sorong zurückzubringen. Die Sea Safari III ist nach dem Unfall aus bisher noch nicht geklärten Gründen in Brand geraten und gesunken.

Der Geschäftsbetrieb der Archipelago Fleet wurde am 20. Dezember 2010 komplett eingestellt. Das Unternehmen teilt mit, dass Gäste, die für ihre Tauchsafaris bereits bezahlt haben, ihre Anzahlung zurückerstattet bekommen.

Unglücksort vor Waigeo:


3 comments

  1. 22. Dezember 2010 at 18:09

    Das war schon krass. Einer der 18 mexikanischen Gäste hatte echt nur seine Schlafanzughose an sowie Paß und Kreditkarte nicht mehr rechtzeitig mitnehmen können. Ich habe ihn dann auf meiner Rückreise (6 Tage später) im Flieger getroffen mit neuem Paß.

    Reply
  2. 22. Dezember 2010 at 19:01

    Schade drum. So ein schönes schiff. 🙁 aber wenigstens ist niemandem was passiert.

    Reply
  3. Gert Veerkamp
    30. Dezember 2010 at 0:31

    We were VERY lucky to be picked up by the dive-ship AMIRA,
    by the way a real beauty of the seas. Thanks again to all the staff
    and crew of the AMIRA, and to all their dive-passengers. They
    changed their whole dive schedule and itinerary that day, providing
    meals,shade and plenty t-shirts for 18 shipwrecked and 24
    crewmembers . All of us 18 arrived safely in Mexico City, we are
    planning our next dive trip to Raja Ampat. Saludos !

    Reply

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.