Coronavirus in Indonesien?

Coronavirus in Indonesien?

Mutter und Kind in Tomia

Samstag, 29. Februar 2020

Angeblich gibt es in Indonesien keine Coronavirus-Infektionen. Gebetsmühlenartig wiederholen indonesische Politiker, dass Indonesien frei von COVID-19 Erkrankungen sei und Touristen bedenkenlos in das Land reisen können. Aber stimmt das wirklich?

Indonesien COVID-19-frei?

Mit Stand heute (29.02.2020) ist Indonesien angeblich frei von Corona-Fällen. Blickt man auf die aktuellen Zahlen der Johns Hopkins University findet man zwar Fälle in Singapur, Malaysia und den Philippinen, für Indonesien liegen dagegen bisher keine Meldungen vor.

Nun hat der australische Premier Scott Morrison die Behauptung Indonesiens bezweifelt, dass das Land frei von Corona-Viren sei. In einem Beitrag der DailyMail von gestern wird darauf hingewiesen, dass Indonesien bisher einfach nur zu wenig Tests durchgeführt habe. Bei einer Gesamtbevölkerung von 267 Millionen habe das Land bisher nur 136 Menschen auf COVID-19 getestet.

Die Nachbarstaaten Malaysia, Thailand, Singapur und Australien mit viel weniger Einwohner haben im selben Zeitraum mindestens zehnmal so viele Testverfahren durchgeführt und dabei Fälle von Coronavirus-Infektionen festgestellt.
Die Vermutung liegt daher nahe, dass Indonesien die schon vorhandenen COVID-19 Infektionen bisher einfach nicht entdeckt hat. So ist bekannt, dass mindestens vier nachweislich Corona-Infizierte-Personen (ein Chinese, zwei Japaner, ein Neuseeländer) in Indonesien waren, bevor ihre Erkrankung diagnostiziert wurde und bis zum 23. Januar gab es noch Direktflüge von Wuhan, dem Epizentrum der Corona-Seuche in China, nach Bali.
Das Virus ist daher vermutlich schon längst in Indonesien angekommen. Es wurde bisher nur nicht entdeckt und das liegt vermutlich auch an der Nachlässigkeit und fehlenden Ernsthaftigkeit der dafür zuständigen Behörden in Indonesien.

Antworten indonesischer Politiker

Anstatt mehr Finanzen für eine Ausweitung der Testverfahren und zur Vorbereitung auf eine Epidemie zur Verfügung zu stellen, hat nun der Wirtschaftsminister des Landes Airlangga Hartarto am Mittwoch bekannt gegeben, dass Indonesien eine 5,2 Millionen US$ teure Influencer Kampagne gestartet habe, um mehr Touristen in das angeblich COVID-19-freie Indonesien zu locken.

Auch aus dem indonesischen Gesundheitsministerium hört man irritierende Äußerungen. Da wird neben dem sinnvollen Hinweis auf sorgfältiges Händewaschen auch regelmäßiges Beten empfohlen. Dass nun ausgerechnet Saudi Arabien einen Einreisestopp für indonesische Pilger erlassen hat, wird vielen Politikern in Indonesien daher nicht gefallen haben. Die Saudis kennen offensichtlich ihre indonesischen Pappenheimer besser.

Ein Horrorszenario:

Während der letzten großen Pandemie (H2N2) 1957/58 waren in Indonesien 20% der Bevölkerung mit dem Virus infiziert. Würde man das auf heutige indonesische Verhältnisse übertragen, müsste man mit über 50 Millionen Erkrankten und bei den bisher diskutierten Todesraten von 1-2 % mit bis zu 1 Million Todesfällen rechnen.
Bei diesem möglichen Szenario sollte man wirklich mehr Ernsthaftigkeit von den zuständigen indonesischen Politikern erwarten dürfen.

Nachtrag (02.03.2020): Heute hat der indonesische Präsident Jokowi die ersten beiden Corona-Fälle in Indonesien bekanntgegeben.

Nachtrag (15.03.2020): Heute hat Präsident Jokowi den nationalen Notstand ausgerufen.

Nachtrag (17.03.2020): Die Deutsche Botschaft in Jakarta hat ein Krisentelefon eingerichtet, das täglich von 8 bis 19 Uhr erreichbar ist:
Tel. +62 813 87265771.
Außerhalb dieser Zeiten kann man sich in akuten Notfällen (!) auch an den Bereitschaftsdienst der Botschaft wenden: Tel. +62 811 152526
Ein Schreiben der Botschaft an deutsche Staatsangehörige in Indonesien zur Lage COVID-19 findet man hier.

Nachtrag (21.03.2020): Die Zahl der COVID-19 Fälle in Indonesien ist in weniger als drei Wochen von null gemeldeten Fällen auf 309 gestiegen, und die Zahl der Todesopfer ist auf 25 gestiegen, mehr als in jedem anderen südostasiatischen Land, berichtet Reuters.

Nachtrag (24.03.2020): Indonesien hat nun eine 9,3-prozentige Todesrate bei durch den Coronavirus infizierten Menschen. Das ist die höchste Todesquote weltweit. Modellrechnungen gehen davon aus, dass die Zahl der tatsächlich infizierten mittlerweile bei 250 000 liegen könnte. Offiziell gibt es nur 514 bestätigte Fälle.


Verkaufe

Nauticam 6" Dome Port mit Fokusknopf (#36164) Nauticam 6″ Dome Port mit Fokusknopf

Nauticam Fokusring für Leica 45mm Makro F2.8 Nauticam Fokusring für Leica 45mm Makro



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.