Indonesien: 20 neue Hai- und Rochenarten entdeckt

Indonesien: 20 neue Hai- und Rochenarten entdeckt

In den vergangenen 5 Jahren haben australische Meeresbiologen durch ein systematisches Screening von Fischfängen auf indonesischen Märkten 20 neue Hai- und Rochenarten identifiziert. Die Untersuchung der Australian Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization (CSIRO) ist die erste systematische Erfassung von Haien und Rochen in Indonesien seit 1860. Unter anderem nennt der Bericht der Jakarta Post den Bali Katzenhai, den Jimbaran Shovelnose Ray und den Hortel Peitschenrochen, der nur in West Papua vorkommt, als neue Spezies.
In Indonesien werden jährlich 100.000 Tonnen Haie und Rochen von kommerziellen Fischfängern gefangen – eine erschreckend hohe Zahl. Berücksichtigt man ferner die langsame Reproduktionsrate von Haien und Rochen ist absehbar, dass in nicht allzu langer Zeit diese Ressource erschöpft sein wird. Schon heute trifft man in Indonesien bei Tauchgängen nur noch selten auf Haie.


One comment

  1. 14. September 2008 at 22:03

    Chile hat als Vorbild den kommerziellen Fischfang völlig verboten.

    Reply

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.