Raja Ampat Bericht bei Wetpixel

Raja Ampat Bericht bei Wetpixel

2. Dezember 2006

Andrea and Antonella Ferrari haben nach ihrem Besuch in Max Ammers Papua Diving Resort auf der Insel Kri einen geradezu euphorischen Artikel bei wetpixel.com veröffentlicht. Meine kritische Meinung zu Max Ammer ist ja hinlänglich bekannt:
Keine Frage: Das Tauchen ist wirklich spitze! Allerdings lassen der Service und die Kompetenz der Tauchguides viele Wünsche offen. Immer wieder wird zu Recht kritisiert, dass sich Max – wenn sogenannte Professionals im Ressort sind – ausschließlich um diese Klientel kümmert und Normaltaucher in die Röhre gucken müssen. Das geht im Extremfall so weit, dass mit den Pros (die häufig für ihren Aufenthalt keinen Euro bezahlen) getaucht wird, die anderen Taucher aber an Land bleiben können, weil kein Tauchboot zur Verfügung steht. Selbstverständlich steht der beste Tauchguide Otto auch nur den Pros zur Verfügung, die anderen Taucher müssen mit der eher schlecht ausgebildeten und unmotivierten zweiten Garnitur vorlieb nehmen. Klagen dieser Art finden sich auch bei undercurrent.org, dem Online-Tauchmagazin, dessen Berichte nicht von den Tauchressorts durch kostenlose Aufenthalte der Berichterstatter gekauft sind.

Für Max Ammer (und für viele andere Tauchressortbesitzer gilt das auch) zählt nur, was Tauchzeitschriften unkritisch über Raja Ampat berichten. Am Wohlbefinden der normalen Gäste, die letztlich für sein Einkommen sorgen – denn die Pros zahlen ja in aller Regel nichts – ist er weniger interessiert. Diese Haltung passt überhaupt nicht zu der zur Schau gestellten missionarischen Frömmelei des Eigentümers von Papua Diving – sie ist schlicht scheinheilig.


One comment

  1. Juergen Sofka
    4. November 2008 at 3:15

    Sehr geehrter Herr Bode,
    mit Interesse habe ich ihren Kommentar ueber Max Ammer gelesen. Sie gehoeren zu den wenigen die eine kritische Haltung gegenueber Max Ammer haben.
    Ich selbst wurde von Max Ammer und seiner Frau Anita Matahari betrogen. Im Jahr 2000 erwarb ich 45% der Firma. Mit diesem Geld sollte Sorido gebaut werden.
    Wenig spaeter musste ich erfahren, das die Firma nicht Max Ammer sondern seiner Ehefrau gehoert. Bis heute halte ich Dokumente und andere Beweise in meinen Haenden. Ich habe Anzeige bei allen Instanzen gemacht. Max Ammer und Anita aben es bis heute geschafft alle Anzeigen durch Zahlungen (Korruption!!!!) zu schliessen.
    Das Land hat Max Ammer von den Einheimischen erschlichen. Der Landkontrakt ist gefaelscht und schon seit 2005 muss Max Ammer die Insel raeumen. Zur Zeit versuchen die Landeigentuemer ein Gerichtsurteil der hoechsten Indonesischen Instanz durchzusetze.
    Im Jahre 2004/2005 hat Max Ammer/Anita Matahari versucht mit Hilfe lokalen Militaers (bewaffnete Uniformierte) im Dorf von den Einheimischen einen Landkontrakt zu erpressen. Dafuer gibt es ausreichend Zeugen.
    Das ist der ware Max Ammer!
    Ich bin bis heute in Papua und versuche mein Recht durchzusetzen. Max Ammer und Anita Matahari versuchen alles um mich aus dem Land zu bekommen. Ich habe zahlreiche Gewaltdrohungen bekommen. Max Ammer ist ein absoluter Heuchler und seine religioese Aktivitaet ist reine Schau.
    Ich kann Ihnen gerne Dokumente zur Verfuegung stellen.
    mit freundlichen Gruessen
    Juergen Sofka
    hp no +62 81319595311

    Reply

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.