Indonesiens neuestes Tauchschiff: Amira

Indonesiens neuestes Tauchschiff: Amira

Seit dem 03. Oktober 2009 ist es nun so weit. Indonesiens neuestes und modernstes Tauchschiff ist nach einem Stapellauf, der über einen Monat dauerte, im Wasser und schwimmt. Die Amira wurde fast zwei Jahre lang in Tanah Beru im Süden von Sulawesi in traditioneller Pinisi-Bauweise gebaut und ist mit einer Länge von 52,5 m eines der größten Schiffe dieser Art in Indonesien.

Im Moment liegt das Schiff noch im Hafen von Bira, wo der Innenausbau stattfindet. Im Juli/August des kommenden Jahres werden die ersten richtigen Törns mit den Zielen Bali, Komodo und Flores stattfinden. Die Amira bietet Platz für 18 Gäste in acht klimatisierten Doppel- und zwei Einzelkabinen mit Dusche und WC. Selbstverständlich wird NITROX angeboten und als erstes Tauchschiff in Indonesien ist ENOS, ein elektronisches Rettungs- und Ortungssystem, mit an Bord, so dass Gäste, die abgetrieben werden, leicht wieder geortet und sicher an Bord zurückgeholt werden können. Das schweizerisch-deutsche Investorenteam hat offensichtlich den Ehrgeiz, für Indonesien einen neuen Qualitäts- und Sicherheitsstandard zu setzen. Man darf also gespannt sein.
Im Oktober 2010 werden wir mit der Amira die ‘Ultimate Indonesia 2010‘ Safari durchführen, die uns von Ambon über die Banda Inseln und das Raja Ampat Gebiet bis nach Sorong an der Westspitze von Neuguinea führen wird.
Das folgende HD-Video ermöglicht einen Einblick in den Verlauf der Bauarbeiten in diesem Jahr und endet mit dem Beginn des Stapellaufes im September 2009.

Amira. The Making of … from Michael Bode on Vimeo.



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.