Triton Bucht - Der Film ist endlich online!

Triton Bucht – Der Film ist endlich online!

Nach insgesamt drei Besuchen der Triton Bucht ist mein Film über diese paradiesische Bucht im Süden der Vogelkopf Halbinsel, im indonesischen Teil von Neuguinea endlich fertig.

Meine erste Expedition liegt schon einige Jahre zurück. 2007 war ich mit Graham Abbott und der Seahorse das erst mal dort. Ein Jahr zuvor hatte Graham als Cruise Manager die erste Expedition von Conservation International in die Triton Bucht geführt.
Bekanntlich kam die Expedition mit etlichen Neuentdeckungen zurück, u. a. wurde damals der ‘Walking Shark’ als neue Haiart in der Triton Bucht zum ersten Mal gesichtet.
2009 folgte dann der nächste Besuch mit der Raja Ampat Explorer und in diesem April haben wir mit der Amira einen dritten Versuch gewagt.

Film über die Triton Bucht

Der nun entstandene Film enthält Episoden aus allen drei Safaris. Da ich seit zwei Jahren auch stolzer Besitzer eines dji Phantom Quadrokopters samt Gimbal und GoPro Hero 3 BE Kamera bin, konnte ich bei unserem letzten Besuch einige Luftaufnahmen der Bucht machen, die nun die Triton Bucht aus einer neuen Perspektive zeigen. Dadurch hat der Film meiner Meinung nach sehr gewonnen.

Nikolai Nikolajewitsch Miklucho-Maklai

Bei meinen Recherchen über die Bucht bin ich auf Nikolai Nikolajewitsch Miklucho-Maklai gestoßen. Dieser russische Forscher und Abenteuer war im 19. Jahrhundert eine Berühmtheit, weil er als erster Weißer ein Jahr lang an der Nordküste Neuguineas unter den ‘menschenfressenden’ Eingeborenen gelebt – und überlebt hatte!

Nach seiner Rückkehr aus Neuguinea verbrachte er auch einige Zeit in Indonesien und unternahm 1874 von Ternate aus eine Expedition in die Triton Bucht. Über diese abenteuerliche Fahrt und den Aufenthalt in der Bucht berichtet er in seinem Tagebuch (Niklouho-Maclay, N., Travels to New Guinea, Moscow 1982).

Da er ziemlich genau den Ort beschrieben hat, wo er in der Triton Bucht gelebt hat, gingen wir auf die Suche, und ich bin mir ziemlich sichert, dass wir den Ort fanden, an dem seine Hütte stand.

Daraus ließ sich natürlich eine interessante Story für den Film stricken…

Die Triton Bucht ist überhaupt reich an geschichtlichen Zeugnissen. Die Felsmalereien, die man hier findet, sind ziemlich einzigartig und stammen vermutlich aus einer Zeit, als vorbei ziehende Jäger und Sammler auf dem Weg nach Australien hier halt machten.

Wir haben zwar bei unserem letzten Besuch nicht die hier fast stationären Walhaie gesichtet, aber auch ohne sie ist die Unterwasserwelt der Bucht mit den riesigen Fischschwärmen allemal ein Besuch wert. Ich kann daher auch nicht ausschließen, dass es sogar noch einen vierten Besuch der Bucht geben wird. Wer weiß?

 

Weitere Links:
Englische Version des Films: http://www.vimeo.com/bodeweb/tritonbay

Auf YouTube (mindestens in 720p abspielen!):
Englisch: http://youtu.be/h794AyytU6k
Deutsch: http://youtu.be/e3QV3bXsjP4



Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus.